Zu Kreuze kriechend

Ich kam mir so schlau und witzig vor mit meiner selbstausgedachten Strafe für Marco Michalzik. Ich hatte mir das alles so famos ausgedacht und war der Meinung, dass die Konsequenz für seine Verspätung adäquat gewählt wäre. DEN Elfmeter würde er verschießen – auf DIE Überschrift hin ist aber mal sicherlich Schluss mit schlauer Gereimtheit.

Wie unglaublich dumm ich bin, wurde mir einmal mehr klar, als Marco mir am Wochenende den Rohling zu dem Gastblogeintrag schickte, der hier morgen veröffentlicht werden wird. Man legt dem Jungen einen Haufen A-A vor die Nase, er kichert drüber, schweigt dann ein paar Tage um kurz drauf – das komplette Understatement im Blick – mit goldenen Diamanten um die Ecke zu kommen.

Leute, freut euch auf morgen! Legt euch die schönsten Klamotten raus, klebt einen Smiley in den Kalender, macht den Kasten auf.

Ich werde derweil ehrfürchtig und versonnen grinsend vor mich hin gucken, zu Kreuze kriechen (macht man eh in Summe zu selten!) und darauf hoffen, dass Marco bitte für immer zu jedem unserer Treffen zu spät kommen möge…

Mahlzeit! Pasta ist der Sinn des Lebens!

Over & out, Ballersbach

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s